Erkenntnisse der Forschung

Große wissenschaftliche Studien hinsichtlich der Wirksamkeit von Ganzkörperkältetherapien sind rar. Häufig sind diese in englischer Sprache verfasst, u.a. weil die Kryo-Anwendung in den USA deutlich länger bekannt ist. Um Ihnen die Suche nach diesen Studien zu ersparen, haben wir einige im Folgenden zusammengefasst und verlinkt.


Wir hoffen darauf, dass in naher Zukunft weitere wissenschaftliche Untersuchungen angestrengt werden, um mögliche Auswirkungen der Kälteanwendung zu belegen.

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl einiger Studien, die sich mit diesem Thema beschäftigen.

Wissenschaftliche Studien

1. Wirksamkeit von Kryotherapien auf Schmerz- und Krankheitsaktivität bei rheumatischen Erkrankungen*

Zusammenfassung: Ganzkörperkältetherapie und lokale Kryotherapie haben den gleichen Effekt auf die Entzündungsparameter von Rheumatikern. Jedoch reduzierte die Ganzkörper-Anwendung in der Kryokabine den Schmerz besser als lokale Kälteanwendung und hatte weniger Nebenwirkungen. 


Clin Exp Rheumatol. 2006 May-Jun;24(3):295-301


Link zur Studie

2. Auswirkungen der Dauer der Ganzkörper-Kryotherapie auf die thermische und kardiovaskuläre Reaktion*

Zusammenfassung: Die optimale Dauer der Anwendung wurde untersucht. Bereits 150 Sekunden reichen aus, da die Hauttemperatur in diesem Zeitraum recht gleichmäßig sinkt.


 J Therm Biol. 2014 May;42:52-5. doi: 10.1016/j.jtherbio.2014.04.001. Epub 2014 Apr 13

Link zur Studie

3. Untersuchung an Nationalspielern des italienischen Rugby-Teams*

Zusammenfassung: Es konnte gezeigt werden, dass bereits nach 2 Behandlungen in der Kryosauna die Stresshormone Cortisol und DHEA reduziert werden konnten. Nach 7 Tagen mit je 2 Kryositzungen stieg der Testosteron-Wert der männlichen Probanden an, während die Stresshormone Cortisol und DHEA sowie Estradiol sanken. Ebenso zeigte sich ein Anstieg in der Produktion roter Blutkörperchen sowie bestimmter Abwehrzellen.


PLoS One. 2013;8(2):e55803. doi: 10.1371/journal.pone.0055803. Epub 2013 Feb 1

Link zur Studie

4. Ganzkörper-Kryotherapie bei Neurodermitis*

Zusammenfassung: 3 Sitzungen pro Woche in der Kältesauna lindern den Juckreiz und verbessern den Schlaf bei Atopikern.


Arch Dermatol. 2008;144(6):806-808. doi:10.1001/archderm.144.6.806

Link zur Studie

5. Gesund durch die Erkältungssaison*

Zusammenfassung: Regelmäßige Saunagänge bzw. der Wechsel zwischen Warm und Kalt führen zu 30 Prozent weniger erkältungsbedingten Krankheitstagen.

MMW 2017; 159: 42-44

Link zur Studie

Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die dargestellte Zusammenfassung spiegelt lediglich die Meinung der jeweiligen Autoren wieder.